News

Erster Test gelungen

Der SC Rheintal gewinnt gegen den 2. Ligisten EHC Illnau-Effretikon mit 7:1(1:0, 4:0, 2:1)

Es begann etwas verhalten, doch nach dem schönen Tor von Sandro Stoop löste sich die Verkrampfung. Nach  4 Toren im Mittelabschnitt war alles klar, den Shutout versauten uns die Gäste vier Minuten vor Schluss. Die beiden Torhüter Sauter Vincent und Metzler Ramon teilten sich die Arbeit und zeigten eine gute Leistung.  Noel Vetter und Jan Andrea Eugster beide Jahrgang 2002 und Andreas Weber 2001 zum ersten Mal im Team 1.

Erfreulich: sieben Tore, sieben Torschützen, 12 Spieler machten  Scorerpunkte, auch die jungen, Stoop, Romagna und Eugster trafen.  Und das noch ohne Lukas Sieber und Claudio Engler.  

Weiter geht es am Dienstag um 20.00 Uhr im Messestadion Dornbirn gegen den EC Bregenzerwald.

Samstag 24. August 17.30 Uhr in Widnau gegen den EC Wil.

Der Schlittschuhclub Rheintal freut sich, Ihnen weitere Erfolgsmeldungen aus dem Sponsoring bekanntgeben zu dürfen:

Der Schlittschuhclub Rheintal freut sich, Ihnen weitere Erfolgsmeldungen aus dem Sponsoring bekanntgeben zu dürfen:

Ein riesiges Dankeschön geht an die e-Wohnen GmbH Widnau. Mit e-Wohnen GmbH dürfen wir eine neue 3-jährige Partnerschaft eingehen. Sehr zur Freude von uns allen ziert die e-Wohnen GmbH in der nächsten Saison die Hosen der 1. Mannschaft (frontseitig). Des weitern übernimmt e-Wohnen GmbH eine saisonale Spielerpatenschaft mit dementsprechendem Werbeinserat im neuen Clubmagazin. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ivo Eggenberger und seinem ganzen Team.

Wer kennt sie nicht, die Firma Zwicky AG. Jeder der morgens auf Müesli zählt, setzt auf Vollwert aus dem Hause Zwicky. Seit über 125 Jahren sorgt die Fa Zwicky für feinste Nahrungsmittel aus Getreide, Hülsenfrüchten, Kernen und Saaten für gesunde Ernährung. Auch der gesamte SC Rheintal setzt auf die volle Power von Zwicky. Ein überregionaler Dank geht somit an die Zwicky AG aus Müllheim-Wigoltingen. Jeder KEB-Besucher wird bereits beim Betreten der Eishalle auf die riesige Tafelwerbung aufmerksam und auf gesunde Ernährung eingestimmt. Aber auch im neuen Clubmagazin wird Zwicky mit einem Werbeinserat in vollem Glanze erstrahlen.  Der ganze SC Rheintal bedankt sich ganz herzlich für diese neue Partnerschaft.

UBS Switzerland AG, Heerbrugg

Unser Dank geht auch an die UBS Switzerland AG, die in dieser Saison voll auf den SCR-Nachwuchs setzt. Unser Anhänger „hockey goes to school“ wird überall in der Region für die UBS Switzerland on tour sein. Ein Spielerpatronat im Clubmagazin wertet unsere gemeinsame Partnerschaft noch auf. Ganz herzlichen Dank der ganzen UBS Switzerland AG

Ebenso bedanken wir uns vom SC Rheintal ganz herzlich bei der SWICA AG Heerbrugg. Mit ihrem Engagement unterstützen sie voll unsern Nachwuchs. Ein weiterer Dank geht an die Firma villimmo gmbh, Widnau. Neu wird villimmo gmbh eine tolle Werbetafel stehplatz-seitig einnehmen. Der letzte Dank gebührt der Firma Ruedi Brüllhardt GmbH aus Uttwil. Ruedi Brüllhardt wird bei uns ein saisonales Puckpatronat übernehmen.

Gemeinsam – leidenschaftlich

Mit diesen Worten bedanken wir uns bei allen obenerwähnten Partnern für ihre Treue und einem kräftigen HOPP LUCHS. Wir freuen uns, Ihnen an dieser Stelle schon bald wieder neue Partnerschaften verdanken und bekanntgeben zu dürfen.

Schlittschuhclub Rheintal

Training bei Vitalis Sports

Das Team 1 trainierte am letzten Montag bei unserem Fitnesspartner Vitalis Sports in Lüchingen.
Unter der Leitung von Sandra Schlegel wurde ein PITT Force-Training absolviert. Das PITT ist ein hoch intensives Intervalltraining. Im Anschluss an das Training spendierte das Vitalis Team unseren Jungs noch eine feine Glace.

Wir möchten uns bei Sandra und dem gesamten Vitalis Sports Team für das tolle Training und vor allem auch für die langjährige Partnerschaft bedanken.

Mehr Mitglieder, positive Rechnung

Knapp die Hälfte der Supporter versammelte sich im Rössli Berneck zur 39. Hauptversammlung, wie immer bei schönsten Wetter und hochsommerlichen Temperaturen. Darunter auch Roland Rino Büchel, Nationalrat und Supporter, sowie eine Delegation des Teams 1, um damit ihre Kundennähe zu zeigen.

Der Präsident René Müller berichtete über ein sehr arbeitsreiches Jahr mit vielen spannenden Spielen und grossen Aktivitäten der Supporter. Er konnte auch von einer grosszügigen Unterstützung an den SC Rheintal und vor allem den Nachwuchs berichten, denn der Nachwuchs ist die Grundlage einer erfolgreichen Zukunft des SC Rheintal.

Die Kassierin Mirjam Knöpfler, konnte eine positive Jahresrechnung vorlegen. Der Aufstieg brachte zwar neuen Schwung in die Supporterbewegung, allerdings sind die hohen Erwartungen noch nicht ganz erfüllt worden.       

Der ganze Vorstand wurde für zwei weitere Jahre wiedergewählt und erhielt Dank und Applaus des Vereins.  

Sportchef Fabian von Allmen brachte den Dank des SC Rheintal mit und blickte auf eine bewegte Saison zurück. Sehr schöne und spannende Spiele, aber auch Mittelmässige und sogar schlechte Partien zum vergessen waren zu verzeichnen. Hauptsache aber ist, das Ziel Ligaerhalt konnte problemlos erreicht werden.

Nun heisst es aber vorwärts schauen, sich in der 1. Liga zu etablieren und sich Richtung Mittelfeld vorarbeiten. Dafür sollen die Neuen, alten und jungen Spieler sorgen. Besonders die anwesenden Nico Paul und Yves Breitenmoser ernteten Vorschuss Applaus für ihre willkommene Rückkehr ins Team 1. Aber auch von  Michael Holdener,  Johannes Lins, Alex Paul und nicht zuletzt von Lukas Sieber darf einiges erwartet werden. Auch nicht zu vergessen, die eigenen Nachwuchsspieler, die wieder eine Schritt nach vorne machen sollen. Die Spieler bedankten sich bei den Supporter mit  einem SCR Rheintal Puck mit Luchs Logo und hoffen natürlich weiterhin auch auf lautstarke Unterstützung.

Das Jahresprogramm sieht den Apéro mit der 1. Mannschaft am 19. Oktober und die gemeinsame  Fahrt um Auswärtsspiel nach Burgdorf am 5. Oktober vor. Der Ausflug nach Ambri in die alte Valascia Halle soll der grosse Höhepunkte für Supporter sein, und ein Grund mehr, da mitzumachen.

Norbert Bühler, Priska Benz, Rene Müller, Mirjam Köpfler und Thomas Blank freuen sich auf neue Supporter.

Die Supportervereinigung möchte ihr 40 jähriges Bestehen im nächsten Jahr mit einer runden Anzahl Supporter feiern können. Denn für attraktives und spannendes Eishockey braucht es nicht nur gute Spieler, Schwerarbeiter im Vorstand, viele grosszügige Sponsoren, sondern auch Fans und Supporter, die bereit sind, mehr als den obligaten Eintritt zu leisten.  Und als Supporter sind sie nicht nur dabei, sondern mittendrinn und noch ein bisschen näher bei der Mannschaft. Eine Mitgliedschaft lohnt sich auf jeden Fall.

Interessierte Neusupporter sind herzlich willkommen und melden sich bei Rene Müller oder einem der Vorstandsmitglieder.

Ein feines Nachtessen samt Dessert aus der Rössliküche von unserem Supporter Hans zubereitet, rundete die Versammlung ab und angeregte Diskusionen rund um den schönsten Sport steigerten die Vorfreude auf die kommende Saison. Das Sommertraining läuft bereits, die Eisvorbereitung beginnt Mitte August, die Saison startet am 21. September in Bellinzona.  

Sepp Schmitter

Zufriedener SC Rheintal blickt optimistisch in die Zukunft.

Das Team 1 hat den Ligaerhalt geschafft, Team zwei ist glanzvoll aufgestiegen, der Nachwuchs entwickelt sich prächtig, die Finanzen sind im Lot und Andy Plüss wird Ehrenmitglied.

Die Mitglieder folgten den Anträgen des Vorstandes.

Wegen der grossen Hitze fanden etwas weniger  Mitglieder als auch schon den Weg nach Rebstein ins ri. nova Zentrum zur 55. GV des SC Rheintal.  

In einer Gedenkminute erinnerte sich die Hockeyfamilie an die zu früh verstorbenen Trainer Team 2 Jürg Flückiger und Freimitglied Gerhard Reinhold.  

Präsident, Hansjörg Laumann begrüsste und blickte zufrieden auf eine erfolgreiche Saison zurück.  Er  appellierte an das „Wir Gefühl“ der SC Rheintal Familie und hofft, dass weiterhin alle am gleichen Strick ziehen, und immer in die gleiche Richtung. Sein aufrichtiger Dank galt allen Sponsoren, Club 86, Supporter, dem ganzen Staff, Spieler und allen Helfern, die zu einer reibungslosen Saison beigetragen haben.

In stimmungsvollen  Jahresberichten orientierten Fabian von Allmen und Raphael Coray über die Erfolge ihrer Mannschaften. Nach dem Aufstieg des Teams zwei  übernehmen Christian Walch und Daniel Landolt die Führung  dieses Team. Sie wollen mit einer starken Mannschaft auch in der 3. Liga für interessante Spiele und eine spannende Meisterschaft sorgen.

Die „Widnouer Rokker“  sind nun offizielles Hobbyteam des SC Rheintal und  biete auch in diesem Segment Spielmöglichkeiten  an. Sie arbeiten eng mit den Senioren zusammen, und unterstützen den Verein auch in anderen Belangen.  

Grosse Veränderungen gibt es im Nachwuchsbereich, nicht nur,  dass die liebgewonnen Stufenbezeichnungen  Bambini, Piccolos, Moskitos durch nüchterne U9, U11, U 13 ersetzt werden.  Die Zugehörigkeit einer Stufe hängt in Zukunft nicht nur vom sportlichen Potenzial einer Mannschaft ab, sondern wird auch durch die Qualität und Ausbildung der Trainer bestimmt, was hohe Anforderungen an die Ausbildungsbereitschaft der Trainer stellt.   Dies schlägt sich auch auf der Kostenseite nieder, denn die Ausgaben für den Nachwuchs bewegen sich auf der Höhe der Aktivmannschaften.  Dass dieser Weg mit der Zusammenarbeit mit Dornbirn Bulldogs richtig ist, belegt auch die Tatsache, dass zur Zeit 34 Spieler aus dem SC Rheintal Nachwuchs bei anderen Vereinen, meistens  in höheren Ligen,  ihrem Sport nachgehen.  

SCR ist finanziell gesund und auf gutem Weg.

Die erfreuliche Jahresrechnung schliesst auf sehr hohem Niveau mit einem kleinen Einnahmen Überschuss  ab.  Damit erhöht sich auch das finanzielle Polster und der Verein steht auf gesunden Beinen.  

Als gute Zeichen von offener Kommunikation werden die Zahle von Erfolgsrechnung und Budget offen auf der Webseite präsentiert, was für Vereine eher aussergewöhnlich ist, aber durchaus nachahmenswert wäre.   Daraus lassen sich  ablesen, wie viel  für die  Eiskosten, die Reisen und Entschädigungen an die Spieler und Staff geleistet wird, und was mit Eintritten , Veranstaltungen und anderen Aktivitäten wie Sponsoring erwirtschaftet wird.

Die angekündigte und nötige Erhöhung der Mitgliederbeiträge führte darum auch zu keinen Wortmeldungen und wurde praktisch einstimmig angenommen.  

Das ausgeblichene Budget für die nächste Saison steht etwa auf gleicher Höhe und sieht wiederum einen kleinen Überschuss  vor.

Dadurch wurde  der Ausblick in die Zukunft frei und Fabian von Allmen orientierte über die Sportlichen Ziele der 1. Mannschaft

Als neuer „Leitluchs“ kommt Lukas  Sieber nach Jahren in der Nati A und B von Chur zu seinem Stammverein zurück, was der ersten Mannschaft neuen Schwung verleihen soll und die bedauerlichen Abgänge ersetzen soll.  Dazu leisten  auch die  Rückkehrer Yves Breitenmoser von Uzwil, Alex und Nico Paul nach schöpferischer Pause, und Michael Holdener von Herisau,  ihren wertvollen Beitrag. Neu ist Johannes Lins von Lustenau mit dabei, auch er ehemaliger SCR Junior.  Zu den „Junge Wilden“ zählen  neu auch die aktuellen Nachwuchsspieler Weber Andreas, Eugster Jan Andreas, und Noel Vetter. Sie werden ihre Erfahrungen in der 1. Liga sammeln, aber auch weiterhin mit B Lizenz in U 20 Mannschaften anderen Vereinen  wie Herisau und Rapperswil mitspielen und sich weiter entwickeln können.  

Vom HC Davos kommt  Sauter Vincent  als gut ausgebildeter,  junger Torhüter ins Rheintal. Dass er mit dem SC Rheintal  etwas erreichen will, zeigt die Tatsache, dass er seinen Wohn und Arbeitsort auch in die  Region verlegt.  Das Kader umfasst somit 23 Spieler und 3 Torhüter, von diesen haben 21 mindesten einen Teil ihrer Nachwuchsjahre beim SC Rheintal erlebt, was in der Schweizer Eishockeylandschaft sicher vorbildlich, aber wohl auch einzigartig ist.  

Die Vorbereitung beginnt am 17. August  Saison mit einem Spiel gegen Illnau Effretikon in Widnau.

Meisterschaftstart ist am 21. September 2019.

Seit 40 Jahren Eishockey im Rheintal.

Das Spiel vom 26. Oktober 2019 gegen den SC Herisau soll ein besonderes Datum sein. An diesem Tag bedankt  sich der SC Rheintal für die Tatsache, dass seit 40 Jahren in der Eishalle Widnau Eishockey erlebt  werden darf, und erinnert sich gerne an vergangene, schöne Zeiten  zurück.

Der abtretende Trainer der 2. Mannschaft  Ruppert Hutter wird für seine zehn Jahre Trainertätigkeit  zum Freimitglied erklärt und erhält seinen verdienten Dank.

Eine besondere Ehre erfährt Andy Plüss. Für  seine unzähligen Verdienste während fast 40 Jahren wurde er mit Grossem Applaus zum Ehrenmitglied befördert. Die Ernennung als Ehrenmitglied ist ein kleiner, symbolischer Akt, doch  Andy verdient unsere grössten Dank,  Anerkennung und grösste Wertschätzung.  Wir gratulieren Andy Plüss ganz herzlich zu dieser Verdienten Ehrung und wünschen im weiterhin alles Gute und hoffentlich noch viel erfolgreiche Gespräche mit seinen Sponsoring Partnern. Denn für den SC Rheintal sind Menschen wie Andy Plüss unersetzlich.

Guido Mitterer  von der Rhenusana stellte seine Firma nicht nur als Sponsor, sondern auch  als zuverlässigen Krankenversicherungspartner vor, und  erinnerte daran, dass bei diesem Wetter ausreichend Wasser und andere isotonischen Getränke konsumiert werden sollten. Er liess den Worten auch Taten folgen und offerierte gleich die Getränke des Abends. Herzlichen Dank.

Zum Schluss gab es nicht den traditionellen Fleischkäse, denn wegen einem Missverständnis bei der Terminplanung musste improvisiert werden.  Dank Vater Von Allmen und seinen Helfern wurden kurzerhand Würste auf den Grill gelegt und so die hungrigen Bäuche gefüllt.  Auch diese Aktion ist  ein Zeichen für die tolle Arbeit und die  Organisationstalente in unserem Vorstand.  

Die nächste GV findet am 22. Juni 2020 im Deli 76 in Widnau statt.

Prost!

NEWS AUS DEM SPONSORING – JUNI

Der Schlittschuhclub Rheintal freut sich, Ihnen weitere Erfolgsmeldungen aus dem Sponsoring bekanntzugeben:

Wir freuen uns riesig, mit Wüst Metallbau AG, unsere langjährige SILBER-Partnerschaft erneuern zu dürfen. Mit grossem Stolz dürfen wir seit vielen Jahren die Werbeplattform „Hosen“ unserer 1. Mannschaft und im Nachwuchs präsentieren. Ganz herzlichen Dank der Firma Wüst Metallbau AG Altstätten.

Auch der rhenusana, die rheintaler krankenkasse Heerbrugg gebührt unser herzliches Dankeschön. Eine treue Partnerschaft wurde mit grosser Freude verlängert. Der Werbeauftritt der rhenusana beinhaltet diverse Plattformen als Package. Erwähnenswert ist sicher auch die Verbundenheit zum SCR-Nachwuchs, dürfen wir doch gemeinsam mit der rhenusana in diverse Schulen und Kindergärten des Rheintal mit unsern Trainern und dem eigens für diesen Zweck angeschafften Anhänger (hockey goes to school). Die Lehrerschaft kann uns buchen und wir präsentieren vor Ort die schönste Sportart der Welt mit den Kids und dies alles in den Turnhallen der Gemeinden von Sargans bis Rorschach.

Schwab GmbH & Co.KG

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Firma Schwab GmbH Küchen und Tischlerei in A-Götzis, Salzburg und in Au/SG. Es erfüllt uns mit einigem Stolz, seit vielen Jahren für Schwab Küchen auf Werbetour gehen zu dürfen.

Wetterwerk GmbH, Widnau

Ein tolles und junges Unternehmen setzt auf die Partnerschaft mit dem SC Rheintal. Grossartig, dies erfüllt uns mit riesiger Freude. Sämtliche Outdoor-Orientierte kommen bei der Firma Wetterwerk in Widnau voll und ganz auf ihre Kosten. Ein riesiges Sortiment für modebewusste Lifestyle-Kunden erwartet Sie. Zögern Sie nicht, kaufen Sie ein bei Wetterwerk und bekennen Sie sich als Familien-Mitglied des SC Rheintal. Den Verantwortlichen der Firma Wetterwerk gebührt unser grosser Dank.

Herburger Reisen GmbH Dornbirn

Wer kennt sie nicht, DIE Herburger Reisen GmbH, Ihr Reisepartner im Rheintal – Messepark Dornbirn. Eine langjährige Partnerschaft wurde wieder erneuert. Wir alle vom SC Rheintal bedanken uns ganz herzlich für diese langjährige Beziehung mit der Werbeplattform einer Stock-Patenschaft.

Die SCR-Partnerschaften erhalten Verstärkung:

Businesshotel Forum Widnau AG und BB Gebäudereinigung AG Diepoldsau

Ein riesiges Dankeschön geht an das Businesshotel Forum Widnau AG (Neu eröffnet) und die bestens bekannte Gebäudereinigungs AG BLITZ BLANK Diepoldsau. Beide werden neu mit einer Bandenwerbung das Erscheinungsbild in der Eishalle Mittelrheintal verschönern. Wir heissen beide in der SCR-Familie mit einem grossen Hopp Luchs herzlichst willkommen.

Gemeinsam – leidenschaftlich

Mit diesen Worten bedanken wir uns bei allen obenerwähnten Partnern für ihre Treue und einem kräftigen HOPP LUCHS. Wir freuen uns, Ihnen an dieser Stelle schon bald wieder neue Partnerschaften verdanken und bekanntgeben zu dürfen.

Schlittschuhclub Rheintal

Pre-Season 2019/ 2020

Wie bereits angekündigt, startet die Pre-Season in die zweite 1. Liga Saison für den SC Rheintal in der zweiten Augustwoche in der heimischen Eishalle „Aegeten“ in Widnau.
Hier wird der EHC Illnau-Effretikon aus der 2. Liga empfangen. Neben den EC Bregenzerwald aus der INL spielen die Rheintaler gegen den EC Wil und den HC Prättigau-Herrschaft aus der 1. Liga.
Als besonderes Highlight zählt sicher auch das Spiel gegen den EHC Arosa, Aufstieger in die Mysports League.

Nachfolgend der detaillierte Spielplan:

Kick off 2019/2020

Start ins Sommertraining für die neue Saison.

Nach knapp 2 Monaten Pause seit dem letzten Spiel beginnt für die Eishockeyaner bereits wieder die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Assistenztrainer Adrian Heule war Gastgeber für die alten, neuen und neuen alten Spieler, den Staff und die Teamverantwortlichen beim Saison Kick off am 1. Mai. Ein gemütlicher Abend, das gegenseitige Kennenlernen, viele Infos und alle Eckdaten zur kommenden Saison waren die wichtigsten Punkte des Abends. Mit dabei waren auch der neue Torhüter Vincent Sauter, der Stürmer Johannes Lins und die Rückkehrer Michael Holdener, Yves Breitenmoser sowie Nico und Alexander Paul. Etwas überraschend hat sich  auch Alex entschieden, nochmals einen Neustart zu wagen. Die SC Rheintal Familie freut sich, diese Spieler neuen in ihren Reihen zu begrüssen und wünscht allen eine unfallfreie Saison und viel Spass und Erfüllung  bei ihrem schönen Hobby.  

Gespannt sind viele auch auf das Auftreten des neuen „Leitluchs“ Lukas Sieber, der nach seinen Wanderjahren beim HC Davos, über Rapperswil und Chur wieder zurück zu seinen Wurzeln gefunden hat. Die Erwartungen an ihn sind sicher hoch und er wird die Lücke nach den Holenstein Brüdern ausfüllen müssen. Dazu natürlich auch die vielen jungen Spieler, wieder ein Jahr älter und erfahrener und andere, die  den Sprung ins Team 1 schaffen möchten. Damit besteht das aktuelle Kader aus 21 Spielern und 3 Goalie und wird ev. noch mit B Lizenzen ergänzt. Dass von dieser Mannschaft 20 Spieler aus den eigenen Reihen kommen, ist sicher aussergewöhnlich. Das spricht auch für den Verein und seine gute Nachwuchsarbeit.

Damit hat der Sportchef Fabian von Allmen sicherlich das Beste herausgeholt,  was im Rahmen der beschränkten Möglichkeiten liegt. Ziel ist es, mit dieser gesunden Mischung aus Routine und jugendlicher Spielfreude eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen, die im Mittelfeld im Kampf um die begehrten Playoff Plätze mithalten kann und für attraktiven und unterhaltsamen Sport garantieren wird. Leider nicht mehr dabei sind Damian Holenstein und Renato Engler, die aus beruflichen Gründen zurückgetreten sind. Das ist sehr Schade, aber auch irgendwie begreiflich. Wenn man fast das ganze Leben auf der Eisbahn verbracht und auf vieles verzichtet hat, bekommt die private und berufliche Zukunft einen höheren Stellenwert.  

Doch nun ist Ende der Gemütlichkeit, denn am Montag 6. Mai begann auch das schweisstreibende Sommertraining. In drei Monaten werden in mindestens drei Trainingseinheiten pro Woche die konditionellen und kraftmässigen Grundlagen gelegt, um dann auf dem Eisfeld bestehen zu können. Dabei wird zur Abwechslung auch mal Crossfit gemacht, im Vitalis Fitnesscenter geschwitzt oder gar die Zweikampfstärke mit den Ringern aus Kriessern gemessen. Mitte August geht es wieder aufs Eis und schon am 17. August steht das erste Vorbereitungsspiel auf dem Plan.

Auch das Team 2, das in die 3. Liga aufgestiegen ist, möchte in der nächsten Saison für Furore sorgen.

Christian Walch als Spielertrainer und Daniel Landolt als Coach werden alles geben, um auch in der neuen Gruppe eine gute Falle zu machen und das Publikum begeistern.

Im Nachwuchsbereich wurden   zusammen mit der Spielgemeinschaft Bulldogs Dornbirn acht Mannschaften für den Spielbetrieb angemeldet. Das gibt ein gerütteltes Mass an Arbeit für Nachwuchschef Raphael Coray, und seinen Trainerstab.  Auch die jungen Cracks bereiten sich im Sommertraining auf die Eiszeit vor. Doch anstelle von Novizen, Mini, Moskitos wird man sich an die neuen Kategorien U17, U 15, U 13 usw. gewöhnen müssen.

Das Motto für die neue Saison.

NEWS AUS DEM SPONSORING – MAI

Der Schlittschuhclub Rheintal freut sich, Ihnen weitere Erfolgsmeldungen aus dem Sponsoring bekannzugeben:

Der ganze SC Rheintal freut sich riesig mit der Alpha RHEINTAL Bank AG einen neuen SILBER-Sponsoren in unserer Familie aufnehmen zu dürfen. Die Alpha RHEINTAL Bank wird ab nächster Saison den grossen Bullykreis beim Ostrank zum erstrahlen bringen. Aber auch im gesamten Nachwuchsbereich übernimmt die Alpha RHEINTAL Bank AG eine tolle Werbeplattform. Ihr Logo wird auf sämtlichen Helmen präsent sein. Abgerundet wird das Gesamtpackage mit einem saisonalen Stockpatronat der 1. Mannschaft, sowie einem Spielerpatronat im Clubmagazin. Wir alle bedanken uns ganz herzlich bei der Alpha RHEINTAL Bank AG. Perfekt

Auch der Delta Möbel AG gebührt unser herzliches Dankeschön. Für weitere drei Jahre darf sowohl die Banden- wie auch die riesige Tafelwerbung beim Ein-/Ausgang zur Eishalle Mittelrheintal bewundert werden. Zusätzlich übernimmt Delta Möbel AG diverse Spielerpatronate, zum einen der 1. Mannschaft und zum andern beim Swiss Icehockey Day. Super

Mit der greenhope Foundation besteht eine gegenseitige Partnerschaft. Greenhope Foundation organisiert Events, um krebskranken Kindern und ihren Eltern etwas Ablenkung und einige glückliche unbeschwerte Momente zu vermitteln. Liebe SCR-Familie, besuchen Sie die Homepage von greenhope Foundation (www.greenhope.ch) einfach super was hier für krebskranke Kinder geleistet wird. Wir alle sind sehr Stolz, Partner von greenhope zu dürfen. In der kommenden Saison werden wir unsern Fanshop auch mit einigen Artikeln von greenhope erweitern. Mit dem Erwerb solcher Artikel unterstützen sie diese perfekte Institution direkt. Hopp Luchs – Hopp greenhope

Herzlich willkommen und tausend Dank. Wir freuen uns sehr, mit der Rheintal Gastronomie GmbH einen neuen tollen Partner an unserer Seite zu haben. Mit einem perfekten Erscheinungsbild (Banden- und Tafelwerbung) wird Rheintal Gastro neu die Eishalle Mittelrheintal bereichern. Des weitern wird Rheintal Gastro im Clubmagazin mit einem tollen Inserat aufwarten. Ein Puckpatronat beim Team 1 rundet dieses Package ab. Herzlichen Dank an Rheintal Gastro

Ein riesiges Dankeschön geht auch an die Firmen Nucom AG Widnau und an die Firma bio-CONCEPT GmbH Widnau. Beide Firmen haben Ihre Partnerschaft mit dem SC Rheintal um weitere drei Jahre verlängert. Ebenfalls für drei Jahre dürfen wir die Partnerschaft mit der Casa Nero GmbH – Eventbus Marbach bekanntgeben. Besuchen Sie die Hompage der casa nero GmbH – Eventbus GmbH, Sie finden ein sehr variantenreiches und interessantes Angebot. Im weiteren bedanken wir uns auch für die treue Partnerschaft bei der Alpstein Dachfenster AG Appenzell und Herisau.

Der letzte Dank gebührt der Pizzeria punto verde Rebstein. Hier dürfen wir eine sehr tolle und treue Partnerschaft pflegen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Familie Dolanbay-

Gemeinsam – leidenschaftlich

Mit diesen Worten bedanken wir uns bei allen obenerwähnten Partnern für ihre Treue und einem kräftigen HOPP LUCHS. Wir freuen uns, Ihnen an dieser Stelle schon bald wieder neue Partnerschaften verdanken und bekanntgeben zu dürfen.

Schlittschuhclub Rheintal