Postfinance Trophy Finale in St. Imier

Voller Vorfreude startete unsere Reise nach St. Imier um 5.15 Uhr beim Schulhaus Mitteldorf. Ca. 30 Fans kamen mit, um den HC Mido zu unterstützen. Die Carfahrt war sehr lustig und unterhaltsam und vor allem erschien es niemandem, als ob wir 4 Stunden im Car gesessen wären. Auch die Erwachsenen hatten ihren Spass. In Biel bei der Tissot-Arena stiegen die Nationalliga A-Spieler Philippe Furrer und Daniele Grassi zu uns ein und waren ganz erstaunt, über unseren „Partybus“. Sie verteilten Autogramme und waren später auch die Göttis des Teams. Um 9.30 Uhr kamen wir in St. Imier an und die Spieler machten sich für ihr erstes Spiel bereit. Um 11 Uhr war es dann so weit. Doch schon nach den ersten Sekunden kassierte der HC Mido das erste Tor und so ging es dann auch weiter. Schlussendlich verloren sie 15:2, doch sie liessen ihre Köpfe nicht hängen und bezwangen ihren nächsten Gegner mit 14:2. Im dritten Spiel klappte vieles nicht wie sie wollten, und so mussten sie sich mit 10:6 geschlagen geben. Durch diese Niederlage verpassten sie das grosse Final. Aber es war noch nichts verloren. Mit den letzten Kräften ging es um den dritten Platz. Die Anfangsphase gelang nicht wie gewünscht und der HC Mido geriet mit 3:1 in Rückstand. Doch das Betreuerteam Michael, Denise & Lenny und die Fans konnten die Spieler entscheidend motivieren. So gelang mit traumhaften Zusammenspielen ein Tor nach dem anderen und sie gewannen 14:4.
Juhuiii!! Wir sind Dritter! Voller Stolz und mit einem grossen Pokal machten wir uns nach der Rangverkündigung zurück nach Diepoldsau.
Hanna und Eleni Kuster, Fans