SC Herisau – SC Rheintal

Vorschau SC Herisau – SC Rheintal

Am Samstag steht das letzte Auswärtsspiel der Qualifikation  in Herisau auf dem Spielplan.  Das Heimspiel anfangs Saison hat der SC Rheintal in der Overtime gewonnen, auswärts zwei Drittel gut mitgehalten und am Schluss noch eine klare Niederlage kassiert, also ist noch eine Rechnung offen.   Ein Derby, bei dem vieles möglich ist, aber auch alles zusammenstimmen muss.  

Die Appenzeller liegen auf dem sechsten Platz und haben am Dienstag eher überraschend auswärts den EHC Arosa  bezwungen. Wetzikon dürfte damit der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen sein, dahinter ist alles sehr eng, denn zwischen Platz zwei und sieben sind lediglich sechs Punkte. Um den letzten Platz im Playoff kämpfen noch Uzwil und Prättigau. Die Bündner, am Samstag noch gegen Rheintal verloren,  schlugen ihrerseits die GDT Bellinzona mit 4:3 und sind auf Playoffkurs. Der EHC Uzwil spielte erst am Donnerstag gegen Schlusslicht Red Lions und hat, wie Argovia auch,  wohl nur noch theoretische Chancen auf die Playoff.

Für den SC Rheintal ist nun auch mathematisch klar, dass er in die Abstiegsrunde muss, was aber bedeutet, dass die Saison mindesten bis zum 2. März geht und nochmals drei weitere Heimspiele anstehen. Die Gegner sind nebst Red Lions wohl Argovia,  Uzwil oder Prättigau und da werden die Gegner nicht mehr übermächtig sein und somit sollten interessantere Spiele möglich werden. Mit 14 Punkten Vorsprung ist der Abstand auf das Schlusslicht auch beruhigend, so dass nichts mehr anbrennen sollte.  

Spielbeginn Samstag 26. Januar 17.30 Uhr Sportzentrum Herisau.