HC Luzern – SC Rheintal.

Die letzte Entscheidung ist gefallen.

Nachdem am Mittwoch mit der 0:4 Niederlage der Luzerner in Reinach der Abstieg besiegelt wurde, kommt es nun wirklich noch zu einer bedeutungslosen Rückrunde. Dabei spielen alle Teams noch einmal gegeneinander  und es geht eigentlich nur noch um die Hierarchie in dieser Abstiegsrunde. Der SC Rheintal ist dabei als klarer Leader gestartet, hat nun aber nach drei Niederlagen die Verfolger auf den Fersen. Unter den gegebenen Umständen und der Personalsituation sind die knappen Niederlagen vertretbar und zum Glück ohne  Folgen. Aber ohne die Punkte aus der Meisterschaft sähe es düster aus. Die Luchse erhalten noch Gelegenheit, sich mit weiteren guten Leistungen zu rehabilitieren  und den Platz an der Spitze zu verteidigen.  Die Luzerner hadern zu Recht mit ihrem Schicksal, dass sie als gesunder Verein mit einer guten Infrastruktur und Nachwuchsförderung ausgerechnet gegen das Retortenteam von Reinach absteigen müssen. Sie bezeichnen den SC Rheintal auf ihrer Webseite aber zu Unrecht als Punktelieferant der Gegner, denn der SC Rheintal hat ja auch gegen Luzern verloren und sich in dieser Beziehung neutral verhalten.  

Der SC Rheintal möchte seinen Platz in der Abstiegsrunde behalten. Dafür sind aber jetzt Punkte nötig. !!

Die Rheintaler reisen am Samstag mit der bestmöglichen Truppe nach Luzern und hoffen, dass die „Leuchtenstädter“ nach dem Abstieg und bei der laufenden Fasnacht die Motivation abhanden gekommen ist und die Gegenwehr darum  nicht mehr allzu gross ist.  Für Dominic Pfeiffer ist die Saison auch zu Ende, er hat am Dienstag das Innenband gerissen. SCR wünscht gute Besserung.

Spielbeginn Samstag 22. Februar  17.30 Uhr REZ Luzern.