SC Rheintal verbessert seine Zweikampfstärke.

Als Abwechslung zum  weniger beliebten Sommertraining  besuchten die Eishockey Cracks für einmal das Ringerzentrum Kriessern.  Nach einer kurzen Eingewöhnung auf die ungewohnt weiche Unterlage  der Ringermatte machte Udo Raunjak einen harten Konditionstest. In einem 10 Stationen Intervalltraining wurden alle Muskel gefordert und die Leistungsfähigkeit ausgelotet, wobei die Eissportler bis an die Grenzen gefordert wurden.  

Udo Raunjak und Hugo Diesche, die Baumeister des Kriessner Erfolges.

Mehr Spass machten dann die Ringer technischen Übungen und auch das machten die Jungs vom SCR keine schlechte Falle.   Kein geringerer als Cheftrainer und Olympia Medaillengewinner Hugo Dietsche, zeigte  den Hockeyaner Tricks und Kniffe,  wie man gekonnt den Gegner auf den Rücken legen kann.  

Ob sich das gelernte aber eins zu eins auf dem Eis umsetzen lassen kann, bleibt abzuwarten. Fraglich auch, ob sich die Ringer auf  ein gemeinsames  Training auf dem Eis einlassen werden. Sicher ist aber, dass es wiederum ein weiterer Schritt war, die nötige Kraft und Zweikampfstärke für die kommende Saison aufzubauen, ohne den Spass dabei zu verlieren. Der SC Rheintal bedankt sich bei den Ringerstaffel Kriessern für die Gastfreundschaft.

Auch der Kampf um diesen Titel ist eröffnet.