EHC Argovia Stars – SC Rheintal

Vorschau Qualimasterround  EHC Argovia Stars  – SC Rheintal

Zum ersten Spiel der Plazierungsrunde muss der SC Rheintal in den Kanton  Aargau reisen, und das an einem Donnerstagnachmittag.  Abfahrt ist um 16.00 Uhr und das bedeutet für viele Spieler einen halben Tag frei machen oder einen grosszügigen Arbeitgeber haben. Und auch die  Rückkehr ins Rheintal wird lange nach Mitternacht sein, also wäre Ausschlafen angesagt. 

Der SC Rheintal hat schlechte Erinnerungen an die Spiele gegen die Sterne aus dem Rüebliland.  Beim Auswärtsspiel lagen die Luchse nach 40 Minuten  mit 2:0 zurück und konnten erst im letzten Drittel noch ausgleichen. Die Verlängerung brachte keine Entscheidung und das Penaltyschiessen ging dann aber nach dem 15 Schützen verloren. Im Heimspiel gingen die Rheintaler früh in Führung, spielten gut, vergassen dann aber weitere Tore zu schiessen und verloren den Endspurt mit 1:3.  Damit gab es nur einen Punkt gegen die Aargauer und das wollen die Luchse unbedingt noch ändern.

Die Ausgangslage in der Abstiegsrunde ist klar, die Teams von Uzwil, Argovia Stars sind gesichert, und dem SC Rheintal fehlen noch drei Punkte zum Mathematischen Ligaerhalt. Dies weil die  Red Lions  Reinach  erst sechs Punkte auf dem Konto hat und darum wohl in die Barrage gegen den zweitletzten der Westgruppe müssen.   Es geht für den SC Rheintal also noch um die Ehre und  darum, möglichst gutes Eishockey zu spielen und Werbung in eigener Sache zu machen. Es ist sozusagen schon Vorbereitung auf die nächste 1. Liga Saison.

Hinweis für Schlachtenbummler: In Aarau wird aus Rücksicht auf die Nachbarn „lautlos“ gespielt.